( S.2 )

 

Vorbei die tristen Wintermonate die ich mit endlosen Waldläufen und unzähligen Stunden in der Kraftkammer verbracht habe. Sogar Garry O`Hara, seines Zeichens Personal Trainer von Dwayne Johnson ( The Rock ), sagte zu mir, er habe noch nie einen Menschen so intensiv trainieren sehen. Ich kenne Garry vom " Strongest Man of the World" Contest 1996, an dem wir damals gemeinsam teilnahmen und er hinter mir den dritten Platz belegte. Manchmal, wenn es die Zeit erlaubt, schaut Garry bei mir vorbei und ich gebe ihm den einen oder anderen Tip in Bezug auf die neuesten von mir ersonnenen Trainingsmethoden für Hochleistungssportler, Bodybuilder und Topmodels.

Ich wollte nie eine Gegenleistung für meine Ratschläge, aber Garry bestand darauf mir die eine oder andere kleine Rolle in einer Hollywood Produktion zu verschaffen. So ist es zu erklären, das ich neben Johnny Depp in " Der Fluch der Karibik " und in " Game of Thrones " mitwirkte.

Die Gage aus diesen Engagements spendete ich der Aktion " Rettet den Wurzelschnäuzling ", ein Projekt das versucht, eine seltene Pilzart in der Lüneburger Heide vor dem Aussterben zu bewahren.

Apropos Bewahren... Bewahre mich der allmächtige Gott doch bitte dieses Jahr vor den widerlichen Eskapaden von Charly!

Seit Wochen hat er sich nicht bei mir gemeldet, was ja eigentlich ganz nett ist. Gerüchten zufolge wurde er mehrfach in Mumbai in den verschiedensten Bordellen gesehen, die er mit einem zwielichtigen Asiaten regelmäßig besucht, um dort die Sau raus zu lassen. Wahrscheinlich feiern sie gerade wieder den Abschluss eines illegalen Geschäfts mit billigem Alkohol und willigen Frauenzimmern. Ich kann mich unter schaudern noch gut an letztes Jahr erinnern, als ich all meinen Einfluss geltend machen musste, damit nach Charly nicht in der Sendung " America`s most wanted " gefahndet wurde, weil er geheime Industriepläne an einen Schurkenstaat verhökern wollte. Und das nur für das Versprechen in selbigen Land 50% Rabatt in allen Freudenhäusern zu bekommen.

Ich befürchte dieses Jahr wird sehr hart für mich!!   

Charly schreibt Feb. 2018

Heut hab ich Boris getroffen. Er hat bestimmt 35 kg zugelegt. Er sieht aus wie das Michelinmännchen. Wir werden etliche Traversen und wichtige tragende Teile am Foodtrailer verstärken müssen. Zum Glück ist der ehemalige Rennfahrer und Formel 1 Weltmeister Nicki L. gerade für einige Tage bei mir. Nicki will bei seinem Arbeitgeber , einem Italienischem Sport und Rennwagenhersteller aus Modena anrufen damit sich ein Spezialistenteam für Karosserietechnik auf den Weg macht um zu Helfen.

Andreas  Nickolaus ( sein richtiger Vorname) ist zur Zeit für einige Tage bei mir bevor er nach Frankfurt weiterreist, wo er als Ehrengast bei der IAA geladen ist.

Er war mein Fahrlehrer, als ich 1976 in Salzburg meine Fahrlizenz erworben habe. Er meinte das ich mit meinen Fahrtechnischen Kenntnissen in die F1 gehen sollte. Leider nahmen mich die von mir organisierten Anti Vietnam Demonstrationen und mein Engagement als Backup Gitarrist der aufstrebenden Rockband Pink Floyd so in Anspruch, das ich seinen Rat nicht beherzigen konnte. Vor einigen Jahren sagte er mal zu mir, das er es im Rennsport und im Luftfahrtbusiness nie so weit gebracht hätte, wenn ich ihm damals nicht die erweiterten Grundlagenkenntnisse, eines meiner Hobby’s  - Aerodynamik zwischen  Raum und Zeit – erklärt hätte. In Kombination  mit Ragnash`s spiritueller Transmeditation  war für ihn damit der Weg zum Erfolg geebnet.

Aber die Herausforderung  der wir uns nun zu  stellen hatten war auch nicht ohne.

Nicki meinte : Die Überquerung des Atlantischen Ozeans mit einem Schwimmreifen sei leichter zu bewältigen als unser rollendes Restaurant  „Boristauglich“ zu machen.

Ab jetzt hatten wir viel zu tun!

Boris schreibt Feb. 2018

Der verrunzelte hässliche hinterfotzige kriminell veranlage Ösi, schleicht schon die ganze Zeit um unseren Wunderlanddinner Trailer. Mit dabei, der in Fetzen gehüllte zwielichtige Asiat und ein nicht gerade großgewachsener Typ, mit vernarbtem Gesicht und verschlagenem Blick. Wahrscheinlich einer seiner „Spezi“ aus der Zuhälterszene mit so einem skurrilen Namen wie „Wiener Peda“ oder „Blut Bruno“ . Da die drei sich fortwährend an der Unterseite des Trailers zu schaffen machen vermute ich sie bauen ein neues Drogenversteck.

Dabei hatte der heutige Tag so schön begonnen. Ich hatte einen angenehmen Flug in der Business Class von good old London nach München. Im Rahmen einer Charityveranstaltung in der Royal Albert Hall, wo ich mich mit hochrangigen Persönlichkeiten aus Politik und Industrie getroffen habe, um mein Regenwaldprojekt zu publizieren. Da ich schon mal zugegen war und ich gern mein umfassendes Wissen mit vielversprechenden Künstlern teile, konnte ich dem jungen Nachwuchsmusiker Ed Sheeran einige Tips für eine erfolgreiche Karriere geben. Das Fotoshooting mit dem Gesundheitsmagazin „Men`s Health“ die mich für ihre neueste Ausgabe auf dem Titelcover haben wollen, war ein wahres Vergnügen und ging in kürzester Zeit über die Bühne. Am anstrengensten  war dabei noch das schreiben diverser Autogramme für die Royal`s.

Und jetzt so was. Ich kämpfe mit meinem Inneren, ob ich nicht die Polizei verständigen soll. Irgendwann muss mal Schluss sein.Drei so hochkriminelle Individuen aus dem Verkehr zu ziehen gelingt der Exekutive auch nicht alle Tage. Der vernarbte mustert mich mit mit durchdringendem Blick. Er versucht von einem Ohr zum halben zu Grinsen. Mir läuft es Eiskalt den Rücken runter.

März 18 Charly schreibt

Wir treffen uns heute, um die Termine für unsere Tour 2018 abzugleichen. Boris ist eine Schande. Er hat gerade mal drei  „Events“  zustande gebracht. Und was für welche! Ich schäme mich für unser Team in Grund und Boden für die Veranstaltungen für die er Verträge abgeschlossen hat.  Da wären das „ Schlickrutschertreffen“ in Blödmannskoog, das Deutsch Tschechische Komasaufen in Gallhuber`s Steinbruch in Niederbrunzbach, sowie die „Back to live“ Party eines seiner Rockerfreunde, der nach zwölf Jahren Sicherheitsverwahrung aus dem Gefängnis entlassen wird. Was die Sache noch richtig gruselig macht, ist die Tatsache das wir für besagte „Veranstaltungen „ sogar Zeit haben.  Meine Termine nimmt er kaum zur Kenntnis. Nicht dass wir für die Leipziger Buchmesse engagiert wurden – wo ich übrigens als Gastredner in Erscheinung treten werde. Die Stadt Leipzig hat mich gebeten, über die 100 bedeutensten  Werke Zeitgenössischer Frauenliteratur im fernen Osten ein kleines Essay zu halten und ich muss sagen es wird mir eine Freude sein. Weitere Stationen sind die Documenta in Kassel , die Royale Hochzeit von Prinz Harry und seiner Megan in Windsor, das Treffen der Ranghöchsten Offiziere des Bundesgrenzschutz und der örtlichen Polizei mit den Gewinnern von „Jugend forscht“ in meiner Finca in der Nähe von Weiden. Ich könnte noch unzählige Veranstaltungen, die auf diesem Kulturell und Wirtschaftlich enorm hohen Niveau  angesiedelt sind aufzählen.

Und dazwischen Niederbrunzbach!

März 18, Boris schreibt

Heute in den frühen Morgenstunden hat ein Sondereinsatzkommando der Polizei  das herunter gekommene Gehöft in dem Charly und der Asiat hausen gestürmt.  Sie konnten dabei eine Gruppe Jugendlicher befreien, die dort festgehalten wurden. Ich hatte schon lange den Verdacht, das er neben Drogenschmuggel und Prostitution, auch im Menschenhandel tätig ist. Ein großer Verlust für`s Team wäre er sowieso  nicht. Er hat nichts, aber schon gar nichts, das der Rede wert gewesen wäre, für die Tour 2018 beigesteuert. Ich habe mir über Monate hinweg Mühe gegeben und kann mit Recht behaupten, tolle Aufträge an Land gezogen zu haben.  Das Beste das er zustande gebracht hat ist unsere Teilnahme an Resi’s  Almabtrieb in Untergleuflhofen. Da besagte Resi nur zwei Kühe besitzt, hat er einen Zusatzvertrag abgeschlossen, in dem wir uns verpflichten, muhend  über den Südhang des Gamskogel’s zu trotten.  Der Standplatz für unseren Trailer ist übrigens neben der Bergstation,  welche nur mit einer mittelalterlichen Seilbahn zu erreichen ist und zu der keine Straße führt. Welch ein Wechselbad der Gefühle. Eine Woche zuvor kredenzen wie unsere Köstlichkeiten  auf dem Treffen der WHO Abgeordneten und wichtigen Vertretern der G7 Staaten. Eine gute Gelegenheit für mich, mein Brunnenprojekt in der Sahel Zone den Mächtigen der Welt zu präsentieren. Seit Wochen erreichen mich Anfragen aus aller Welt über die Patentrechte, der von mir neu entwickelten Bohrtechnik im Brunnensektor. Ein gewaltiger Schritt für die Menschheit.

Und dann nach Untergleuflhofen zum Muhen!

Charly schreibt April 18

Niederbrunzbach fällt aus ! Die Tschechischen Kampftrinker haben für`s selbige Wochenende kurzfristig ein Wetttrinken gegen die Irish Whiskey Association ( Kurz IWA genannt) den Alkoholabhängigen Ableger der IRA vereinbart. Motto des Abends – Whiskey in the Jar(roslav). Boris leidet. Er jammert und winselt erbärmlich weil sein Topevent gecancelt wurde. Vor lauter Aufregung hat er deshalb schon mehrfach in die Hose uriniert. Ich genieße es! Sorgen bereitet mir allerdings die Tatsache das er davon spricht, noch ein Veranstaltungshighlight im Ärmel zu haben. Wenn ich sein Gestammel recht verstehe, soll es sich dabei um die Jahreshauptversammlung der Mondsüchtigen aus dem Landkreis Schwandorf handeln. Kann auch nicht schlimmer sein als Niederbrunzbach, ich ahne schlimmes. Jetzt, im April da ein Großteil unserer organisatorischen Vorbereitungen abgeschlossen ist, kann ich endlich das Fotoshooting und die Dreharbeiten für ein kleines Video in Angriff nehmen. Meine Follower warten schon ungeduldig auf einen neuen Clip und viele meiner Bewunderer wollen neue Autogrammkarten von Ragnash und meiner Bescheidenen Wenigkeit. Mein alter Freund Stephen Spielberg der im Laufe der letzten 30/40 Jahre unzählige Blockbuster im Kino hatte, hat sich spontan bereit erklärt die Dreharbeiten und das Shooting zu leiten. Er ist der treffenden Ansicht – Der Beste für die Besten ist gerade gut genug. Noch vor Sonnenaufgang haben Stephen und sein Team begonnen Beleuchtung, Windmaschinen und Bluescreen Wall zu installieren. Unser Foodtrailer, der eine wichtige Komponente im Hintergrund bildet, wurde dafür von Hannah Pixie Snowden neu designed. Das Team war mit vollem Engagement an der Arbeit und trotzdem genossen wir es zwischendurch mal immer wieder mit einem Gläschen Champagner anzustoßen. Ragnash und ich haben uns für diesen Dreh in unsere besten Klamotten geschmissen. Um es kurz zu machen, ich weiß wie gut ich in meinem Maßgeschneidertem Anzug von Argucci aussehe und Ragnash mit seiner farbenfrohen wallendem „Naggota“ , der traditionellen Kleidung seiner Urahnen , die von Generation zu Generation weiter gegeben wird war eine schier Unglaublich Imposante Erscheinung an meiner Seite. Stephen war in Hochform und lieferte ein brilliantes Ergebnis an Pics und einen sensationellen Clip. F*ck Niederbrunzbach !.

Boris schreibt April 18

Untergleuflhofen fällt aus ! Resi’s Kühe haben sich aus dem Staub gemacht. Insiderkreise glauben zu wissen das sie sich nach Südtirol abgesetzt haben und dort untergetaucht sind, ein neues Leben beginnen wollen und sich einer Herde Graugänse angeschlossen haben. Mir fällt ein Stein vom Herzen. Ich glaub Charly hat sich vor lauter Enttäuschung versucht ein Bein auszureißen, stellte aber nach kläglich gescheiterten Versuchen fest, daß er selbst hierfür nicht über die nötige Kompetenz verfügt.  Obwohl! Der unmündige Österreicher will das wir stattdessen aus „werbetechnischen Gründen“ am Murachtaler Maikäfer sammeln teilnehmen. Kann nicht schlimmer sein als Untergleuflhofen. Mich besorgt immer mehr, das unser Ösi an einer schleichenden Demenz leidet, da er wieder mal meine hochgeistigen Projekte, die ich in der letzten Zeit entwickelt und vorbereitet habe, scheinbar vollständig vergessen hat. Da ist z.B das von mir initiierte Treffen der führenden Physiker im Bereich erneuerbare Energie, bei der ich ein schlüssiges Konzept Vorstelle, Energie aus dem Äther zu gewinnen. Desweiteren wurde der Wunsch an mich herangetragen, gemeinsam mit meinem langjährigen Freund, Bruce H. Lipton, eine Kapazität auf dem Sektor Zellbiologie und Träger des GOI Friedens-Preises, über die von mir weiterentwickelten Möglichkeiten der Zellerneuerung, im Congress Center Basel zu referieren. Was aber richtig besorgniserregend ist, das ist die Tatsache das Charly und der asiatische Reis Vernichter unseren Trailer missbrauchen um irgendwelche dubiosen Fotos zu machen. Seit den frühen Morgenstunden schleicht so eine abgetakelte – wahrscheinlich – Drogensüchtige Punkerin um den Trailer und beschmiert selbigen in den Grässlichsten Farben. Ein zahnloser alter Greis mit etlichen Vorstadtproleten ist ebenfalls anwesend. Seit Stunden saufen sie billiges Dosenbier und der Besoffene Zahnlose versucht torkelnd das österreichisch/asiatische Horrorduo zu Fotografieren. Charly hat seinen verschlissenen alten Konfirmationsanzug an, der ihm schon als Kind zu klein war. Im Laufe der Zeit haben sich daraus immer wieder irgendwelche von Motten zerfressenen Teile gelöst. So wie es aussieht hat man aus diesen Teilen eine Art Sackgewand für den Asiaten genäht. Immer wieder fällt der zitternde, besoffene alte Fotograf auf die Fresse oder versucht mit seinem Uralthandy Schnappschüsse zu machen. Ich befürchte in nächster Zeit werden auf unserer Page unzählige verwackelte Fotos zu sehen sein. F*ck Charly und Untergleuflhofen ! 

Charly schreibt, Mai

Endlich unterwegs ! Wir sind „ on the road again“. Wieder unzählige Kilometer auf der Straße, den Fahrtwind bei geöffneten Fenster in den Haaren und den Geschmack von Freiheit  und Abenteuer in der Seele. Alles in allem wie immer nur das wir heuer eine neue Apparatur mitschleppen. Meister Boris ist zu der Feststellung gekommen das wir während der Arbeit zu viel Limonade und Wasser trinken. Um diesen Kostenfaktor zu verringern hat er ein „Gerät“ entwickelt mit dem er aus Eigen Urin Alkoholfreie Getränke herstellen möchte. Trotz unzähliger Selbstversuche scheint die Maschine nicht so zu funktionieren wie er sich das vorstellt. Seine Hautfarbe ist mittlerweile nicht mehr blassweis sondern ähnelt einem satten „Pissgelb“. Wir weigern uns geschlossen  seine Borisionade – so nennt er das „Produkt“- zu trinken. Alice trinkt mittlerweile heimlich Spiritus . Andere trinken gar nix mehr und sind schon ganz dehydriert. Mitarbeiter unter 80 kg sind so entkräftet das wir sie neben den Trailer stellen damit wie sie wenigstens  als  Werbeaufsteller nutzen können. Ich befürchte das wir bald Besuch von verschiedenen Menschenrechts Kommissionen bekommen werden. 

Nur am Rande sei noch erwähnt das wir vor einigen Tagen die Verköstigung auf der Jubiläumsfeier eines  St. Pauli Fussball  Fanclubs übernommen  hatten  und Boris mit dem Dress des ungeliebten Stadtrivalen im Wagen stand . Sein Gesicht war diesmal mehr Rot als gelb weil er laut gröhlend  immer wieder „ nur der HSV“ sang. Der autonome schwarze Block  hat uns mittlerweile zu den meistgehassten Personen 2018 erklärt. Aus Sicherheitsgründen habe ich meine Kinder jetzt auf eine Privatschule in der Schweiz geschickt. Werde mir eine neue Identität zulegen.                                                       

Boris schreibt,Mai

Ich hätte schon das ganze Frühjahr kein gutes Gefühl und dachte das es schlimm werden würde, aber meine Befürchtungen wurden bei weitem übertroffen.  Charly – oder Karl Fischer-  wie er jetzt angesprochen werden möchte, hat um die Attraktivität des Trailers zu steigen, beschlossen während des Verkaufs unserer Burger ein Unterhaltungsprogramm zu präsentieren. Da in unserem Etat für sowas kein Geld vorgesehen ist, hat er eine sogenannte „Fartbox“ entwickelt. Entwickelt ! Wie sich das anhört. Es handelt sich dabei um einen Schlauch mit dem er seine Körperabgase in eine Art Blasbalg leitet ( den ihm der zerlumpte Reisvernichter  geschenkt hat ) und durch kneten , drehen , ziehen , drücken , wuzeln usw . versucht durch eine Öffnung sowas wie Töne zu erzeugen.  Als er seine „Fartbox“ das erste Mal in Weiden am Foodtruck Roundup in der Öffentlichkeit  benutzte war innerhalb kürzester Zeit die Polizei  und eine Tierschutzorganisation beim Trailer weil besorgte Passanten dachten, wir würden hier Tiere quälen. Die Gerichtsverhandlung gegen uns findet in ein paar Wochen statt. Die GEMA hat ihre Klage zurückgezogen da es sich bei aller Fantasie nicht beweisen lies, das es sich bei der Darbietung um einen illegal vorgetragenen Song von Helene F. handeln könnte.                                                                  Nachtrag zum Geschehen.  Wir haben kein Personal mehr. Einige wollen trotz inständigstem Bitten von meiner Seite nicht mit Gasmaske arbeiten, die andern liegen noch schwer traumatisiert in Regensburg in da Uni Klinik.

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-googleplus
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now